ABO+2019-04-15 05:00

Der Wandel fängt im Kleinen an

Wädenswil

Öffentliches Gärtnern, das Repair-Café und die Einführung einer lokalen Währung: Hinter all dem steht der Verein Transition Wädenswil. Die Bürgerbewegung fördert den Umweltschutz und den Aufbau eines lokalen Marktes.

Inis Koslowski, Isabel Metzler und Undine Gellner (v.l.) machen mit Plakaten auf ihren Verein Transition aufmerksam.

Inis Koslowski, Isabel Metzler und Undine Gellner (v.l.) machen mit Plakaten auf ihren Verein Transition aufmerksam.

(Bild: Sabine Rock)

  • Natalie Wenger

Die Wädenswiler sollten Hand anlegen und sich für eine nachhaltige Regionalentwicklung einsetzen. Dafür werben die Plakate des Vereins Transition, welche an rund 30 Bushaltestellen in ganz Wädenswil angebracht wurden. «Die Plakate sollen auf den Verein Transition aufmerksam machen und die Leute dazu auffordern, aktiv tätig zu werden und die Gemeinschaft in ihrem Sinne mitzugestalten», sagt Undine Gellner, Pfarrerin und Mitglied bei Transition Wädenswil.

Zürichsee-Zeitung