ABO+2019-04-09 20:54

Diese Strasse ist ein notorischer Unfallschwerpunkt

InfografikHorgen

Der Hirzelpass ist Dauergast in den Verkehrsmeldungen. Der tödliche Unfall vom Dienstag ist trauriger Höhepunkt einer seit Jahren andauernden Serie von Kollisionen und Selbstunfällen. Eine Entschärfung der Strecke tut Not.

«Typischer» Unfall auf der Zugerstrasse zwischen Horgen und Hirzel: Diese Frontalkollision forderte am 3. März 2018 zwei Verletzte.

«Typischer» Unfall auf der Zugerstrasse zwischen Horgen und Hirzel: Diese Frontalkollision forderte am 3. März 2018 zwei Verletzte.

(Bild: Kapo ZH)

  • Christian Dietz-Saluz

Als ob die Liste nicht schon lange genug gewesen wäre. In den letzten vier Jahren haben sich auf der Horgner Seite des Hirzelpasses rund ein Dutzend Verkehrsunfälle ereignet. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Jetzt ist auch ein Todesopfer zu beklagen. Ein 52-jähriger Motorradlenker fuhr am Dienstag frühmorgens bergwärts Richtung Hirzel als er in der sogenannten Rotweidlikurve aus noch unbekannten Gründen mit einem entgegekommenden Minivan kollidierte. Der Töfffahrer erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Zürichsee-Zeitung