ABO+2019-09-11 05:00

Ehe für alle stellt Kirchenbund auf harte Probe

Religion

Die Ehe für alle löst rund um den Zürichsee Diskussionen aus. Am 4. November will der evangelische Kirchenbund Stellung beziehen – die Mitglieder sind sich uneins.

Ein Ja für die Ehe für alle könnte im Evangelischen Kirchenbund zu einer Spaltung von Gegnern und Befürwortern führen. (Symbolbild)

Ein Ja für die Ehe für alle könnte im Evangelischen Kirchenbund zu einer Spaltung von Gegnern und Befürwortern führen. (Symbolbild)

(Bild: Keystone)

  • Rahel Urech

Er befürworte die gleichgeschlechtliche Ehe. Auch Homosexualität entspreche Gottes Schöpfungswillen, Spielraum sei nicht vorhanden. Mit diesen Äusserungen, die in Form eines Interviews in dieser Zeitung erschienen, löste Gottfried Locher, Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, schweizweit Aufregung aus. Die «Zürichsee-Zeitung» publizierte zahlreiche kontroverse Leserbriefe.

Zürichsee-Zeitung

Michel Müller ist seit 2011 Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.
Michel Müller ist seit 2011 Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.(Bild: pd)