ABO+2019-05-20 15:44

Pfadi nach Feuer-Unfall tief betroffen

Wädenswil

Hat der Pfadi-Unfall von Wädenswil ein rechtliches Nachspiel? Die Zürcher Jugendanwaltschaft trifft Abklärungen zum Vorfall mit Brandbeschleunigern.

Verletzte bei Pfadi-Übung: Bei dieser Feuerstelle in einem Wald bei Wädenswil kam es zum schweren Feuer-Unfall.

Verletzte bei Pfadi-Übung: Bei dieser Feuerstelle in einem Wald bei Wädenswil kam es zum schweren Feuer-Unfall.

(Bild: PD/Kapo ZH)

Nach wie vor sitzt der Schock tief bei den Pfadfindern. Am Wochenende hatten sich drei Kinder in einem Wald in der Au beim Entfachen von Feuer mit Hilfe von Brandbeschleunigern verletzt. Sie zogen sich teils schwere Verbrennungen zu. Am Montag bezeichnete die Polizei deren Gesundheitszustand als «stabil» und den «Umständen entsprechend gut». Die Heilung dürfte aber einige Zeit in Anspruch nehmen.

Zürichsee-Zeitung