2017-07-05 09:05

Töfffahrer verletzt sich bei Frontalkollision schwer

Horgen

Oberhalb der Hanegg-Kurve in Horgen kam es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall, der einen Schwerverletzten forderte.

Der Unfall ereignete sich auf der Zugerstrasse, einige hundert Meter oberhalb der Hanegg-Kurve in Horgen.

Der Unfall ereignete sich auf der Zugerstrasse, einige hundert Meter oberhalb der Hanegg-Kurve in Horgen.

(Bild: zvg / Kantonspolizei Zürich)

Der Unfall sorgte für massive Verkehrsbehinderungen auf der Zugerstrasse zwischen Horgen und Hirzel. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, musste die Strasse am Dienstagnachmittag nach anfänglich wechselseitiger Verkehrsführung schliesslich für rund zwei Stunden ganz gesperrt werden. Die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung. Dies führte zu einem längeren Stau.

Ereignet hatte sich der Unfall kurz nach 16.30 Uhr. Einige hundert Meter oberhalb der Hanegg-Kurve war ein 49-jähriger Töfffahrer aus derzeit noch ungeklärten Gründen abwärts Richtung Horgen fahrend auf die falsche Spur geraten. Es kam zu einer heftigen Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

Motorradfahrer wird schwer verletzt

Während der 73-jährige Autofahrer unverletzt blieb, erlitt der Zweiradfahrer schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand die Stützpunktfeuerwehr Horgen-Hirzel, eine Patrouille der Stadtpolizei Adliswil sowie ein Rettungshelikopter AAA im Einsatz.

mst