ABO+2017-11-16 16:31

Der FC Herrliberg will gegen Lärmklage protestieren

VideoHerrliberg

Nachdem zwei Nachbarn die Lärmklage gegen die Sportanlage Langacker vor das Bundesgericht gezogen haben, wird der FC Herrliberg aktiv. Er organisiert einen Protestmarsch mit all seinen Mitgliedern.

Der Stein des Anstosses: Die Sportanlage Langacker in Herrliberg. Dass Anwohner eine Lärmklage bis ans Bundesgericht weiterziehen, lässt der FC Herrliberg nicht auf sich sitzen.

Der Stein des Anstosses: Die Sportanlage Langacker in Herrliberg. Dass Anwohner eine Lärmklage bis ans Bundesgericht weiterziehen, lässt der FC Herrliberg nicht auf sich sitzen.

(Bild: Moritz Hager)

  • Lukas Bolliger

Statt mit Fussball bringt man die Herrliberger Sportanlage Langacker zurzeit mit einem Gerichtsfall in Verbindung. Kürzlich haben zwei Nachbarn der Anlage ihre Klage gegen Lärm und Licht auf dem Sportplatz an das Bundesgericht weitergezogen, nachdem sie bei den kantonalen Instanzen abgewiesen wurden. Dies bewegt den FC Herrliberg, der sich bis anhin nicht zu der Geschichte geäussert hat, dazu, selbst aktiv zu werden.

Zürichsee-Zeitung