ABO+2019-05-27 17:00

Nun liegen die Kreisel-Pläne wieder auf dem Tisch

Küsnacht

Mit dem Gestaltungskonzept Oberwachtstrasse nimmt Küsnacht lange gehegte Pläne aus der Schublade. Ein Kreisel soll im Zentrum den Verkehr entschleunigen.

In dieser Kurve gleich nach dem Tunnelportal soll der Kreisel gebaut werden. Vom Coop-Parkplatz her kommend fahren Autos dann direkt in den Kreisverkehr.

In dieser Kurve gleich nach dem Tunnelportal soll der Kreisel gebaut werden. Vom Coop-Parkplatz her kommend fahren Autos dann direkt in den Kreisverkehr.

(Bild: Patrick Gutenberg)

  • Annina Just

Ein neues Grossprojekt im Küsnachter Zentrum wird es so bald nicht geben. Dies war nach der Ablehnung der Zentrumsentwicklung im Februar 2017 klar. Anstatt dem 48-Millionen-Projekt mit Tiefgarage und zwei Gebäuden auf dem Parkplatz Zürichstrasse geht Küsnacht nun aber nach und nach einzelne Teilprojekte davon an. Da ist zum einen die Neugestaltung der SBB-Unterführung. Der Zugang zu den Gleisen wird in der Mitte des Perrons mit Rampen und Liften behindertengerecht ausgebaut. Im November 2017 hat die Bevölkerung dafür einem 9-Millionen-Kredit zugestimmt.

Zürichsee-Zeitung