ABO+2019-05-21 06:00

Nachts schlagen die Hasendiebe zu

Hombrechtikon

Aus einem privaten Gehege ist ein Hase verschwunden. Das ist kein Einzelfall, wie ein Blick auf die Website der Tiermeldezentrale zeigt. Auch in Horgen werden zwei Tiere vermisst.

In der Zürichseeregion werden Hasen gestohlen – über das Motiv der Täter lässt sich nur spekulieren. (Symbolbild)

In der Zürichseeregion werden Hasen gestohlen – über das Motiv der Täter lässt sich nur spekulieren. (Symbolbild)

(Bild: Keystone)

  • Matthias Schmid

Noch immer ist Petra Wyss fassungslos über die Geschehnisse. Seit kurzem vermisst die Hombrechtikerin ihren «kleinen Zwergwidderhasen mit lampigen Ohren». Eines morgens fand sie nur noch ein leeres Gehege vor.

«Ein Fuchs kann es nicht gewesen sein», ist sich die Kaninchenhalterin sicher. «Dieser hätte den Hasenstall verwüstet.» Von drei Hasen nahm der Dieb nur ein Kaninchen mit. Auch hätte ein Kampf eines Raubtiers mit einem Hasen Spuren hinterlassen. «Das Gehege war am nächsten Morgen aber noch sauber.»

Zürichsee-Zeitung