ABO+2019-08-28 11:26

Kantonsräte bringen die Forchbahnschranken aufs Tapet

Zollikon

Drei Kantonsräte aus dem linken und rechten Lager stellen dem Regierungsrat eine Anfrage zu den geplanten Bahnschranken in Zollikerberg. Der Entscheid, ob die zwei dortigen Forchbahnübergänge Barrieren erhalten, ist schon lange hängig.

Drei Kantonsräte versuchen die Errichtung von Barrieren an den Forchbahnübergängen zu beschleunigen.

Drei Kantonsräte versuchen die Errichtung von Barrieren an den Forchbahnübergängen zu beschleunigen.

(Bild: Archiv ZSZ)

  • Philippa Schmidt

Barrieren oder nicht? Wie es mit den beiden Forchbahnübergängen an der Station Zollikerberg und Spital Zollikerberg weitergehen soll, ist immer noch unklar. Eigentlich hätten diese gemäss Vorgaben des Bundesamtes für Verkehr (BAV) bis 2014 saniert und mit Bahnschranken versehen werden sollten. Nachdem aber der Quartierverein Zollikerberg und die Gemeinde Zollikon dagegen Einsprache erhoben haben, steht ein Entscheid zu den Übergängen immer noch aus.

Zürichsee-Zeitung