2019-06-29 14:04

Thomas Heiniger zum neuen SRK-Präsidenten gewählt

Bern

Die Delegierten der Rotkreuzversammlung wählten den Adliswiler Thomas Heiniger zum neuen Präsidenten des Schweizerischen Roten Kreuzes.

Der neue SRK-Präsident Thomas Heiniger mit den Vizepräsidentinnen Brigitta M. Gadient (links) und Barbara Schmid-Federer.

Der neue SRK-Präsident Thomas Heiniger mit den Vizepräsidentinnen Brigitta M. Gadient (links) und Barbara Schmid-Federer.

(Bild: obs/Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse/SRK)

An der Versammlung in Bern haben die Delegierten des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) den Adliswiler Thomas Heiniger zum neuen Präsidenten gewählt, wie die Hilfsorganisation in einer Medienmitteilung schreibt. In seiner Antrittsrede sagte er: «Ich will mich mit aller Kraft und ganzem Herzen für das SRK engagieren.»

Das SRK betont Heinigers vielseitige Erfahrung im Gesundheitswesen, darum sei er «ein ausgewiesener Experte», der auch gut vernetzt sei. Während zwölf Jahren war er Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Zürich. Dazu präsidierte er die Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren. Im Mai gab er diese Ämter schliesslich ab. Der 62-jährige Heiniger wohnt in Adliswil, ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Zwei humanitäre Ämter

Schon einige Wochen vor Ende seiner Amtszeit wurde Heiniger für das Präsidium des SRK sowie von Spitex Schweiz vorgeschlagen. Im Vorfeld der Wahlen freute sich Heiniger über Nominationen für die beiden Ämter: «Sie würden mir erlauben, nach der Politik noch auf einer anderen wichtigen Ebene tätig zu sein, nämlich jener der Humanität», sagte er in einem Interview mit der Zürichsee-Zeitung.

Heiniger tritt als neuer Präsident die Nachfolge von Annemarie Huber-Hotz an, die seit 2011 das Präsidium innehatte. Als Vizepräsidentinnen wurden Barbara Schmid-Federer (bisher) mit Schwerpunkt Inland und Brigitta M. Gadient (neu) mit Schwerpunkt Internationale Zusammenarbeit gewählt. Die ehemalige CVP-Nationalrätin Federer ist daneben Präsidentin des SRK Zürich.

zeo/PD