ABO+2019-02-13 06:00

«Ich habe gehört, wie mein Rücken gebrochen ist»

Erlenbach

Der Erlenbacher Pfarrer Andreas Cabalzar stürzte kurz nach Weihnachten beim Skifahren schwer. Seither ist er von der Hüfte an abwärts gelähmt. Die ZSZ besuchte ihn im Schweizer Paraplegiker-Zentrum.

Der Erlenbacher Pfarrer Andreas Cabalzar in der Kapelle des Schweizer Paraplegiker-Zentrums - der Tisch im Raum wurde von Künstler Kurt Sigrist kreiert, der auch schon in der Kulturkirche Erlenbach ausgestellt hat.

Der Erlenbacher Pfarrer Andreas Cabalzar in der Kapelle des Schweizer Paraplegiker-Zentrums - der Tisch im Raum wurde von Künstler Kurt Sigrist kreiert, der auch schon in der Kulturkirche Erlenbach ausgestellt hat.

(Bild: Sabine Rock)

  • Philippa Schmidt

«Es geht mir gut.» Mit diesem Satz begrüsst Andreas Cabalzar die ZSZ-Fotografin und -Redaktorin in der Eingangshalle des Schweizer Paraplegiker Zentrums (SPZ) im luzernischen Nottwil. Schmal ist er geworden, der Erlenbacher Pfarrer, wie er im Rollstuhl sitzt, eine Decke um die Schultern geschlungen, eine Schiebermütze auf dem Kopf und noch ein paar Farbkleckser von der Kunsttherapie auf der Hose. Doch das Lächeln liegt wie eh und je auf seinem Gesicht - vielleicht eine Spur nachdenklicher.

Zürichsee-Zeitung