2019-02-19 16:17

«Sie wollen einen unbequemen Bürger loszuwerden»

Bezirksgericht Meilen

Ein Ehepaar stand in Meilen vor Gericht, weil es eine Nebenkostenabrechnung nicht fristgerecht beglichen hat. Für den Ehemann handelt es sich um Schikane.

Weil eine Nebenkostennachzahlung aus dem Jahr 2017 nicht beglichen wurde, landete ein Ehepaar am Dienstag vor dem Bezirksgericht in Meilen.<p class='credit'>(Bild: Manuela Matt)</p>

Weil eine Nebenkostennachzahlung aus dem Jahr 2017 nicht beglichen wurde, landete ein Ehepaar am Dienstag vor dem Bezirksgericht in Meilen.

(Bild: Manuela Matt)

Beim Mietzins oder bei den Nebenkosten auf Zeit zu spielen, kann fatale Folgen haben. Dies musste ein in der Gemeinde Küsnacht wohnhaftes Ehepaar erfahren. Weil das Paar eine Nebenkostenabrechnung in der Höhe von knapp 400 Franken trotz Mahnschreiben nicht beglich, kündigte ihnen die Gemeinde als Liegenschaftsbesitzerin das Mietverhältnis. Und weil die Familie die Wohnung darauf nicht bis zum Ablauf des Mietvertrages verliess, gelangte die Gemeinde schliesslich mit einem Ausweisungsgesuch an das Bezirksgericht Meilen. Dort standen sich die beiden Parteien am Dienstagmorgen gegenüber.